Nordrhein-Westfalen, das Bundesland, das im Jahr 2016 70 Jahre alt geworden ist, hat Reisenden und Urlaubern weit mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick erkennen kann. Das Land ist groß und extrem vielfältig. Aus dem berüchtigten „Kohlenpott“ Ruhrgebiet ist eine grüne Region mit viel Kultur – nicht nur Industriekultur – geworden. Rundherum in Sauerland, Münsterland und Niederrhein finden sich Naturparke und interessante Ziele für Städtereisen. Mehr als die Hälfte der ganzen Fläche Nordrhein-Westfalens ist von Wäldern, Flüssen, Wiesen und Feldern bedeckt: Alle Naturparks zusammen und der Nationalpark Eifel nehmen 40% der Fläche ein.

    In unserer Datenbank finden sich über 100 ausgewählte Stellplätze in Nordrhein-Westfalen.

    Naturparks in Nordrhein-Westfalen

    Es gibt unzählige Naturschutzgebiete in NRW, und mit dem Nationalpark Eifel auch einen einzigen Nationalpark. Zwölf große Naturparks bieten dazwischen Naturerlebnispotential für Kurzreisen mit dem Wohnmobil, Aktivreisen, Radfahren, Wandern, im Winter auch Skifaren.

    Naturpark Maas-Schwalm-Nette

    Der Naturpark Maas-Schwalm-Nette ist ein deutsch-niederländisches Naturparkprojekt. Zwischen Niederrhein, Venlo und Roermond gibt es Wacholderheiden, Teiche und Seen, spannende Biotope und die beiden Flüsse Maas und Schwalm-Nette.

    Wohnmobilstellplätze im Naturpark Maas-Schwalm-Nette: z.B. in Brüggen, in der Nähe beim Brachter Wald oder am Parkbad Wassenberg.

    Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland

    Jeder kennt die in Europa einzigartigen Dülmener Wildpferde – sie gehören in den Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland, wo es auch weitere spannende Ziele gibt, etwa die brennende Heide oder den Silbersee. Reisemobilstellplätze im Naturpark Hohe Mark Westmünsterland gibt es zahlreich – in Dülmen etwa den Wohnmobilstellplatz Hausdülmen in der Nähe der Silberseen oder direkt in Dülmen den Reisemobilstellplatz Hyttendyk unweit des Wildparks, oder auch der Reisemobilhafen „An der Lippe“ in Dorsten.

    Hohes Venn-Eifel

    Der deutsch-belgische Naturpark Hohes Venn-Eifel ist ein in Europa einzigartiges Hochmoorgebiet, das Touristen neben Wanderungen z.B. Touren über Stege oder Besuche in einem der Besucherbergwerke bietet.

    Naturpark Dümmer

    In der See- und Moorlandschaft des Naturparks Dümmer, der sich vom Teutoburger Wald bis nach Niedersachsen erstreckt, brüten Kraniche und Pfeifenten

    Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

    Der nördlichste Vulkan Deutschlands liegt im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge. Bekannter sind natürlich die Externsteine. Die vulkanische Aktivität sorgt für eine hohe Dichte an  Sole, Moor oder Heilwässern, so dass sich viele Kur- und Wellnessangebote in dieser Region befinden.

    Natur- und Geopark Terra vita

    Freunde der Erdgeschichte können sich im Natur- und Geopark Terra vita zwischen Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens auf den Spuren von Sauriern bewegen und Findlinge aus der Eiszeit suchen.

    Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

    Ein Felsenmeer und die größte Kulturhöhle Deutschlands im Norden, aber auch Skifahren im Winter – schneesicher rund um den Winterberg – gibt es im jüngsten und größten Naturpark in NRW, dem Naturpark Sauerland-Rothaargebirge, der bis hinunter nach Siegerland-Wittgenstein reicht.

    Naturpark Diemelsee

    Ebenfalls im Sauerland liegt das Ebbegebirge und der Naturpark Diemelsee, der mit zahlreichen Talsperren aufwarten kann. Viele Möglichkeiten für Wassersport, Erholung und Naturerlebnis.

    Naturpark Rheinland

    Die drittgrößte Obstanbauregion in ganz Deutschland findet sich im Rheinland. Im Frühjahr ist dieser Naturpark vor der Haustür von Köln und Bonn ein einziges Blütenmeer, Für Radfahrer interessant ist etwa die Obstroute, die rund um Meckenheim führt, oder der zehn Kilometer lange Streuobst-Kulturlandschaftspfad in Alfter. Seen, Flüsse und Wälder und lebendige Kulturlandschaften bilden  hier den Schwerpunkt.

    Naturpark Siebengebirge

    Der älteste Naturpark NRWs ist vor allem durch den Blick über den Rhein und den Drachenfels mit seiner geheimnisvollen Drachenburg bekannt. Wer über den Rheinsteig oder durch die rauen Felslandschaften wandert, kann nachvollziehen, das sich Reisende seit ewigen Zeiten von  der Rheinromantik verzaubern lassen.

    Naturpark Bergisches Land

    Talsperren, Hügel, Seen, Industriekultur und die „Bergische Kaffeetafel“ – in diesem Naturpark kommen Genießer wie Sportbegeisterte auf ihre Kosten. Fahrradfahrer dürften neugierig werden von Strecken wie dem Bergische Panorama-Radweg, der „Balkantrasse“ oder die Wasserquintett-Tour in der talsperrenreichsten Region Europas.

    Naturpark Arnsberger Wald

    Auch im Naturpark Arnsberger Wald spielt das Wasser die Hauptrolle. Hier liegt das „Westfälisches Meer“, eine der größten Talsperren Deutschlands, der Möhnesee. Wassersport, Wasservögel, aber auch riesige Waldflächen, die man auf der Sauerland-Waldroute südlich des Möhnesees im Arnsberger Wald erwandern kann.

     

    Regionen und Landschaften in NRW (von Nord nach Süd)

    • Münsterland, südlicher Ausläufer des Norddeutschen Tieflandes im Nordwesten
    • Ostwestfalen-Lippe
      • Weserbergland
      • Lippe
      • Teutoburger Wald mit Eggegebirge und  Wiehengebirge
    • Niederrhein im Westen
      • Raum Düsseldorf
    • Ruhrgebiet
    • Südwestfalen im Südosten
      • Sauerland im Osten
      • Siegerland im Südosten
      • Rothaargebirge (Anteil NRW)
      • Hellwegbörden im Zentrum Westfalens, zwischen Sauerland, Münsterland und Ruhrgebiet
    • Bergisches Land schließt sich östlich an Köln, westlich an das Sauerland an.
    • Kölner Bucht schließt sich südwestlich an das Ruhrgebiet an.
      • Großraum Köln-Bonn
      • Mittelrheintal, südlicher Ausläufer bis Bonn
      • Jülich-Zülpicher Börde
      • Siebengebirge
    • Nordeifel im Südwesten – der zu NRW gehörende Teil der Eifel
      • Vennvorland
      • Voreifel